Deutsches Christliches Fernsehen
Deutsches Christliches Fernsehen

Deutsches Christliches Fernsehen (dcf)

Deutsches Christliches Fernsehen ist der Sender für christliche Werte.

 

In einer Zeit in der Werte eine immer geringere Rolle spielen, Werteverfall an der Tagesordnung ist, wollen wir mit unserem Programm einmal mehr zeigen, dass es ohne Werte, insbesondere ohne christliche Werte, nicht geht. Wir sehen uns in einer Rolle mit besonderem Versorgungsauftrag in der deutschen Medienlandschaft, um den Anteil an christlichem Fernsehprogramm zu erhöhen. Die Mediennutzung, insbesondere die Nutzung von Internet und Fernsehen, ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Der Fernsehkonsum steigt, nicht aber der Content an werteorientierten Fernsehprogramm. Dort wollen wir mit unseren Sendungen ansetzen. Wir möchten christlich orientiertes Unterhaltungs- und Informationsprogramm bieten, um Menschen den Zugang zu Jesus Christus und der Guten Nachricht in der Bibel ansprechend und vor allem einladend zu ermöglichen. Dazu produzieren wir eigenes Programm, welches wir über verschiedene Fernsehsender ausstrahlen. Unser Motto ist: "Wir vermitteln Werte".

 

Unsere Vision

 

Das DCF möchte auf Dauer in Deutschland flächendeckend - vorzugsweise im Lokalfernsehen - eigene Sendeformate ausstrahlen (Fensterprogramm). Dazu möchten wir im gesamten Bundesgebiet christliche Gemeinden und Menschen miteinander vernetzen. Es sollen sich vor Ort lokale Teams bilden, die sich aus den unterschiedlichen Gemeinden und Institutionen zusammensetzen, um Ihre Talente und Fertigkeiten im Bereich Medien zu bündeln und zur Verfügung zu stellen. Kleine Teams produzieren einzelne Beiträge oder ganze Sendeformate, die in ihrem jeweiligen Lokalfernsehen ausgestrahlt werden können. Lokalfernsehen hat in Deutschland eine hohe Relevanz, wenn es um lokale Themen, News, Hintergründe und Hinweise unterschiedlicher Art geht. Der "typische" Zuschauer befindet sich in allen Altersklassen quer durch die Gesellschaft. An dieser Stelle kann das DCF bundesweit Menschen mit christlichen Wertvorstellungen und dem Evangelium erreichen. Mit unserem Programminhalt können wir Menschen gezielte Hilfestellung in allen Lebenslagen geben, welche das Evangelium bereit hält. Die Zuschauer können sich hier - völlig frei und unvoreingenommen - über den Gott der Bibel informieren, sowie die Möglichkeit nutzen, Jesus Christus einmal näher kennen zu lernen. Das geschieht ganz bequem in der gewohnten Umgebung - beim "vertrauten" Lokalfernsehen, vom heimischen Sofa aus.

 

Einige Eckdaten

 

  • Das Deutsche Christliche Fernsehen gibt es seit Sommer 2008
  • Das DCF ist aus dem Sender elim TV entstanden. Der Sendebetrieb war von 2006-2008
  • Beim DCF engagieren sich derzeit ca. 12-16 Mitarbeiter in ehrenamtlicher Arbeit

Christliche Medien Deutschland e.V.

ist ein gemeinnütziger Verein (Trägerverein), der es sich zum Ziel gestellt hat, das Evangelium - wie es in der Bibel durch Jesus Christus bezeugt wird - über das Medium Fernsehen und Internet zu verbreiten. Zu diesem Zwecke engagieren sich Menschen im Verein ehrenamtlich, um dieses Ziel zu verwirklichen. Christliche Medien Deutschland e.V. entstand im Frühjahr 2009. Fernseherfahrungen allerdings haben wir seit 2006, als unsere erste Sendung mit elim TV "Auf Sendung" ging. Der Verein betreibt als Arbeitsprojekt in Leipzig und weiteren Regionen das Deutsche Christliche Fernsehen, kurz dcf. Ein weiterer Aufgabenbereich des Vereins ist eine Medienpädagogische Arbeit um Menschen das Handwerkszeug zur Produktion von Fernsehprogrammen zu vermitteln. Ferner stellt Christliche Medien Deutschland e.V. eine gemeindeübergreifende Plattform dar, um christliche Einrichtungen und Gemeinden miteinander zu vernetzen. Wir geben christlichen Werken, Gemeinden und Kirchen Unterstützung in medientechnischen Angelegenheiten. Der Verein ist gemeindeunabhängig, eigenständig und überkonfessionell. Grundlage der Arbeit ist die Satzung von Christliche Medien Deutschland e.V.. Unsere Arbeit orientiert sich an den Richtlinien der Evangelischen Allianz in Deutschland. Unsere Hauptaufgabe ist die Vermittlung von christlichen Werten. Der Verein finanziert sich durch Spenden.

Unterstützung von Gemeinden, Kirchen und christlichen Werken

Wir beraten, planen und helfen!

 

Ein besonderer Bereich unserer Vereinsarbeit ist die Unterstützung von christlichen Gemeinden, Kirchen und Werken. Satzungsgemäß vereinbart, möchten wir Ihnen helfen, Ihr Anliegen, Ihre Visionen, Veranstaltungen und besonderen Anliegen multimedial zu publizieren. Gern unterstützen wir Sie in Ihrer Arbeit, indem wir darüber redaktionell berichten, auf Wunsch Gottesdienste aufzeichnen und übertragen, oder Ihre bestehende Internetpräsenz um Videoinhalte bereichern. Unser Ziel ist die Verbreitung des Evangeliums. Wir möchten, dass auch Ihre Kirche und Gemeinde mit Menschen gefüllt ist, denen Sie die Gute Nachricht des Evangeliums verkünden können. Sprechen Sie uns dazu einfach an. Wir helfen Ihnen! Ferner unterstützen wir Sie auch beim richtigen Einsatz von Printmedien und helfen Ihnen auch bei der Erstellung. Wir übernehmen auch DVD / Blu-ray Produktionen sowie die entsprechende Vervielfältung. Christliche Medien Deutschland e.V. ist Ihr Medienberater und Marketingspezialist.

 

Hier haben wir eine Reihe interessanter Clips zum Thema "GEMEINDE und MEDIEN" für Sie zusammengestellt. 

(www.gemeinde-und-medien.de)

Mitarbeit und Praktika

Im Rahmen unserer medienpädagogischen Arbeit ist es möglich, bei uns ein Praktikum zu leisten. Gern können Sie sich dafür bewerben. Darüber hinaus suchen wir immer ehrenamtliche Mitarbeiter, um die Arbeit des Deutschen Christlichen Fernsehens zu unterstützen und zu erweitern. Sie sind Christ und möchten sich engagieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Mitarbeit kann vielfältig sein. Gesucht werden Mitarbeiter für die Bereiche Redaktion, Produktion (Kamera und Schnitt) und für die Öffentlichkeitsarbeit. Sprecher sind ebenfalls jederzeit willkommen. Wir sind nur einen Anruf oder eine Mail weit von Ihnen entfernt. Wir freuen uns über Ihre verbindliche, aber flexible Mitarbeit. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsches Christliches Fernsehen